Strompreisrechner - Stromanbieter Vergleich und wechseln

Strompreiserhöhungen - ohne mich!

So einfach wechseln Sie zu Ökostrom:
Kostenlos Tarife vergleichen, risikolos wechseln und sparen.

Ganz ohne Atom-Strom: Durch unseren Preisvergleich können Sie auch beim Bezug von Ökostrom Ihre Strom-Kosten erheblich senken und gleichzeitig ein Zeichen für den notwendigen Ausbau erneuerbarer Energien setzen.

 

Rund 570 Stromversorger haben angekündigt, die Strompreise deutlich zu erhöhen. Für die Stromkunden bedeutet dies eine erhebliche Mehrbelastung. Das muss nicht sein:

 

Jetzt zu Ökostrom wechseln!

 

Ihre Postleitzahl
Stromverbrauch kWh
Nutzung

 

   Richtwerte Stromverbrauch


   Single: 2.000 kWh

   2 Personen: 3.500 kWh

   4-Personen: 5.000 kWh

   Großfamilie: 8.000 kWh

 

 

Nutzen Sie unseren Strompreisrechner: Einfach Postleitzahl und Kilowattstunden-Jahresverbrauch eingeben, dann auf "Vergleich starten" klicken!

 

In Zusammenarbeit mit dem Vergleichsportal "Check24" bietet Ihnen das Energieforum Hessen einen einfach zu bedienenden Stromrechner: Vergleichen Sie jetzt kostenlos Strompreise und Tarifdetails. Und wechseln Sie Ihren Stromanbieter bequem und sicher über das Internet.

 

Stromkunden können jetzt sicher und einfach den Stromanbieter wechseln.

Durch die Liberalisierung des Strommarktes kann jeder Strom-Kunde frei wählen, von welchem Stromanbieter er seinen Strom bezieht. Vergleichen Sie jetzt mithilfe des Stromrechners die Tarife von über 900 deutschen Stromanbietern. Finden Sie hier in wenigen Minuten einen günstigen neuen Stromanbieten. Und sparen Sie mitunter mehrere hundert Euro Stromkosten im Jahr!

 

Und so einfach geht es:

 

                     

 

Überzeugen Sie sich selbst, dass es sich lohnt, den Stromanbieter zu wechseln.

 

Stromanbieter wechseln sorgt für mehr Wettbewerb

Wenngleich inzwischen viele Verbraucher um ihr Recht auf eine freie Wahl des Stromanbieters wissen, nutzen bislang vergleichsweise wenige Stromkunden diese Möglichkeit und sparen mehrere hundert Euro im Jahr. Damit profitieren wenige Großversorger nach wie vor von monopolartigen Strukturen und bestimmen die Preise.

Um diese Monopolstrukturen aufzubrechen und eine faire, marktgerechte Preisgestaltung zu erreichen, sollten in Zukunft noch mehr Menschen Strompreise vergleichen und einen günstigeren Stromversorger wählen.


Dies fordern nicht nur Verbrauchervereinigungen und die Verbraucherzentralen. Auch seitens der Politik werden angesichts der jüngsten Strompreiserhöhungen vermehrt Appelle zum Wechsel des Stromanbieters laut: Bundesverbraucherschutzministerin Aigner und Bundeswirtschaftsminister Brüderle riefen ebenso wie mehrere Kollegen aus den Ländern zum Anbieterwechsel auf. Und der Präsidenten der Bundesnetzagentur Matthias Kurth äußerte kürzlich gegenüber der Paussauer Neuen Presse: "45 Prozent der deutschen Stromkunden haben noch die teuren Grundlasttarife. Wer ein günstiges Angebot aussucht, kann im Schnitt 160 Euro sparen."

Welcher Energieversorger zu welchen Konditionen in der jeweiligen Region günstigen Strom anbietet, kann über den Strompreisrechner schnell ermittelt werden. Der anschließende Wechsel ist denkbar einfach, die Kündigung des bisherigen Stromanbieters übernimmt in der Regel der neue Anbieter.

Wechsel des Stromanbieters, einfach und sicher

Viele Stromkunden sorgen sich, dass sie durch einen Wechsel des Stromversorgers plötzlich ohne Strom auskommen müssen. Diese Ängste sind unbegründet. Der örtliche Grundversorger ist in jedem Fall zur Lieferung von Strom verpflichtet. Die Strom-Zuleitung zum Haus und die vorhandenen Stromzähler kann der Kunde weiter verwenden. Der Wechsel des Stromanbieters ist also einfach und sicher: Tarife vergleichen, Versorgungsvertrag mit dem neuen Stromanbieter abschließen und sparen. Arbeiten innerhalb der Wohnung oder des Hauses sind beim Wechsel des Stromanbieters nicht nötig. Und auch die unterbrechungsfreie Stromversorgung ist in jedem Fall gesichert.

 



Gaskunden aufgepasst:

 

Was für die Stromversorgung gilt, gilt auch für Ihren Gasversorger.

Hier lassen sich ebenfalls oftmals viele hundert Euro sparen- einfach und risikolos.

 

Zum Tarifvergleich und Wechsel Gasanbieter

Energieforum im Netz

Twitter

 

Facebook


Förderprogramme

Fördermittel Hausbau SanierungNeue Energien
Energie-Beratung
Sanierung
CO2 Einsparung

 

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Messen und Kongresse

Messen und Kongresse - Klima, Bau, Energieeffizienz, Energie sparenAktuelle Termine. Messen zu
Energieeffizenz, Umwelt, Klima, Bau.

 

Messetermine aufrufen

Werden Sie Energie-Pionier

Unabhängig von Öl, Gas und Atomstrom werdenFinanziert und gefördert: So heizen Sie Ihr Haus unabhängig von Öl und Gas.

 

Mehr lesen

Heizungsalternative: Infrarot

Alternative Heizsysteme InfrarotheitzungGesund, flexibel und sparsam: 

Moderne Infrarot-
flächenheizungen

 

Erfahren Sie mehr ...

© 2016 energieforum-hessen.de