Energieberatung vom Fachmann

Solaranlagen: Solarthermie und Photopholtaik

 

Solaranlagen: Beratung u. Berechnung Solarthermie und Photovoltaik

Allgemein werden Solarthermie und Photovoltaik unter dem Begriff Solaranlagen zusammengefasst. Es handelt sich hierbei jedoch um  zwei völlig unterschiedliche Energiegewinnungssysteme.

 

 

Der Solarthermie liegt ein sehr einfaches System zugrunde. Im Prinzip wird schlicht und einfach Wasser in schwarzen, wasserführenden Schlauchleitungen durch direkte Sonneneinstrahlung oder Umweltwärme erhitzt. Dieses Wasser steht anschließend als erwärmtes Brauch- und Trinkwasser zur Verfügung, z.B. zum Duschen, Waschen etc. und muss nicht mehr durch die Heizung oder Durchlauferhitzer und Boiler erwärmt werden.

 

Die Photovoltaik stellt ein System zu Gewinnung von Strom durch Umwandlung von Licht in Elektrizität dar. Die so erzeugte Elektrizität kann dann direkt genutzt oder gespeichert werden. In der Regel wird der erzeugte Strom jedoch in das öffentliche Netz eingespeist und über die Einspeisevergütung abgerechnet.

Beide Systeme werden unterschiedlich bezuschusst. Insbesondere bei der Ermittlung der Effizienz von Photovoltaikanlagen sind eine vielzahl von Faktoren wie Lage, Verschattung zu beachten. Aber auch die Tatsache, dass sich die laufende Bezuschussung über die Jahre verändern kann, fließt in die Rentabilitätsberechnung mit ein.

Beide Systeme eröffnen großes Potenzial für die Energie-Einsparung bzw. Energiegewinnung und sind aus umweltpolitischer Sicht unabdingbar.

Der Energieberater kann aus Lage, Größe, Lichteinfallwinkel etc. errechnen, wie positiv die zu erwartende Effektivität einer Anlage zu veranschlagen ist - also eine "Gewinn-und-Verlust-Rechnung" erstellen.

Gerne können Sie auch den Online Solaranlagen Rechner nutzen, um sich entsprechende Angebote einzuholen.

 

 

© 2018 energieforum-hessen.de