Zwei Kurzanalysen des Öko-Instituts legten offen, dass nicht allein die Energiewende für die steigenden Strompreise verantwortlich ist. Vielmehr schlagen sich die gestiegenen Kosten an den Brennstoffmärkten und die Vergünstigungen für die Industrie auf die Strompreise nieder. Im sogenannten „Energiewende-Kosten-Index“ zeigte das Institut auf, welche Faktoren Einfluss auf den Preis nehmen. Die Berechnungen zeigen, dass die in der EEG-Umlage geförderte Strommenge im Großmarkt den Preis sogar drückt. Klicken Sie hier, wenn Sie erfahren wollen was das Öko-Institut für 2014 prognostiziert.

 

Autorin: Elena Leichtfuß

 

{backbutton}

© 2019 energieforum-hessen.de